Herrnhuter Losung

Es kommt die Zeit, da werde ich meinen Geist ausgießen über alle Menschen. (Joel 3,1) (Mi, 20 Sep 2017)
>> mehr lesen

Über uns


Wer sind wir? 

 

Eine Gruppe von Christen, die sich seit Ende 2009 regelmäßig zum Gottesdienst der Bebelstrasse 18 und zum Hausbibelkreis in unterschiedlichen Familien treffen.

 

Als Baptisten orientieren wir uns traditionell an der Bibel; wer uns näher identifizieren will: an Lehre und Bekenntnis des Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (BEFG), der mit ca. 88.000 Mitgliedern in 900 Gemeinden größten deutschen Freikirche. Es wird keine Kirchensteuer erhoben; alle Aufwendungen werden aus freiwilligen Beiträgen bestritten. 

 

Baptisten gibt es nach den ersten Christen wieder seit dem 17. Jahrhundert, zunächst unter englischen Religions-Flüchtlingen in Holland, die wieder Gemeinden nach biblischem Vorbild gründen wollten. Die Bezeichnung „Baptisten“ (=Täufer) erhielten sie von ihren Gegnern, weil sie die Kindertaufe ablehnen und die Taufe mündig Gläubiggewordener praktizieren. 

 

Die erste deutsche Baptistengemeinde wurde 1834 von dem Kaufmann Johann Gerhard Oncken, einem Weggefährten vom Begründer der Inneren Mission, Johann Hinrich Wichern, in Hamburg gegründet. Durch die Tätigkeit Onckens als Bibel-Verbreiter kam es in ganz Europa zur Gründung von Gemeinden taufgesinnter Christen - Baptisten. 

 

Für Baptisten ist die Bibel die verbindliche Vorgabe für Leben und Ordnung der Gemeinde, persönliche Glaubensüberzeugung und praktische Lebensgestaltung. Wir glauben an die Autorität der Bibel als Wort Gottes, insbesondere daran, daß Jesus von Nazareth als Sohn Gottes in die Welt gekommen ist, für die Menschen gelitten hat und gestorben ist, daß er vom Tod auferstanden ist und damit lebendige Hoffnung für ein ewiges Leben geben kann. 

 

Baptisten wissen sich vom biblischen Missionsbefehl gesandt: wir sehen die Notwendigkeit, von unserem Glauben zu sprechen und andere Menschen zum Glauben zu ermutigen, in unserem Umfeld, sowie weiterhin in Ländern Südamerikas, Afrikas und in Indien sowie in der Türkei und Nahost. 

 

Mit Christen aus anderen Kirchen und Freikirchen weltweit verbindet uns das Apostolische Glaubensbekenntnis. In Wolfsburg sind Veranstaltungen wie „ProChrist“, an denen einige von uns zusammen mit bis zu 10 anderen Gemeinden / Kirchen gearbeitet haben, noch in guter Erinnerung. 

 

Nicht zuletzt: Baptisten feiern gern den Sonntag und kommen regelmäßig zum Gottesdienst zusammen. Gäste, auch gern mit Kindern, sind herzlich willkommen. - Bebelstraße 18

 

Text: Dr. H.-P. Schulze   

Bebelstrasse 18